„Mach's Dir selbst“

...und finde deinen eigenen Geschmack

Zur Inspiration findest du hier unsere sechs Lieblingsrezepte. Einfach zum Nachmachen und Ausprobieren. Dazu brauchst Du nichts weiter als einen Mixer.
Der Vorteil selbst kreierter Shakes ist eindeutig. Zum einen sind die Möglichkeiten der Geschmacksrichtungen nahezu unbegrenzt. Zum anderen ist die wertvolle Nährstoffaufnahme durch die extra Zutaten wie Banane, Nüsse, Beeren oder Kakao inklusive. Und Superfoods sind bereits in der Basismischung.

Geschmacksrezeptoren
Unsere Geschmacksrezeptoren sind sehr sensibel und verfügen über die Fähigkeit zwischen sauer/bitter und salzig/süß/umami (fetthaltig) zu unterscheiden. Wie du dir vorstellen kannst, weiß die Nahrungsmittelindustrie das auch, und setzt auf dieses unumgängliche Prüfverfahren unserer Zunge und ihrem Komplizen, dem Geruchssinn. So werden viele Produkte mit künstlichen Aromen versetzt, damit uns die Produkte schmecken. Im Laufe der vielen Jahre konnten wir feststellen, dass die Geschmacksrezeptoren vieler Menschen verirrt sind. Deswegen gilt umso mehr, mach`s Dir selbst.

Zeitfaktor
Mag sein, dass Fertiggerichte praktisch und auch lecker sind. Uns befriedigen. Zeit sparen. Doch wenn man ehrlich zu sich selbst sein will, dann erkennt man recht schnell, dass wirkliches Zeitsparen nicht möglich ist. Vor allem nicht, wenn es um eine der wichtigsten Energiequellen unseres Lebens geht. Nahrung! Freilich, man nimmt sich kaum mehr die Zeit um zu kochen, effizient zu kauen und überhaupt. Doch wir sind sicher, dieser wertvolle Baustein des Lebens wird seine Renaissance erleben.